Know-how ist die Basis für jede Beratung

Bankenfehlberatung/Schadensfälle 

Die Komplexität und Regelungen machen viele Finanzgeschäfte für mittelständische Unternehmen undurchschaubar.

Als Teil unseres Tagesgeschäftes kennen wir die Risiken dieser Verträge und sind auf die Analyse der Schadensursache spezialisiert bei

  • Derivaten (Swaps, Put- und Call-Optionen, Synthi-Schweiz)
  • Breakagekosten bei Fixzinssatzvereinbarung
  • CHF-Krediten im allgemeinen und Stop Loss im besonderen
  • Unzulässigen Zinsfloorklauseln
  • Überhöhter Kreditzinsen und Nichtweitergabe Negativeuribor

 

In über 5000 Gesprächen mit Banken haben wir seit unserem Bestehen bei Derivatgeschäften rund 260 Millionen Euro und bei Stop-Loss-Order Geschäften aus CHF-Krediten rund 110 Millionen an Schadenswiedergutmachungen sichergestellt.

Im Verhandlungsweg haben wir seit unserem Bestehen bei Derivatgeschäften rund 260 Millionen Euro Schadenwiedergutmachung  und bei Stop-Loss-Order Geschäften aus CHF-Krediten rund 110 Millionen sichergestellt.

In allen Fällen wurde die Ursache für den entstandenen Schaden von unseren Sachverständigen zweifelsfrei belegt und als Grundlage für das Verhandlungsziel eingesetzt. Unsere Expertise wird deswegen auch gerne von Anwälten genutzt.

Commerzialbank Mattersburg

Zmuegg will Geld von Republik…

Skandal-Bank

Geschädigte wollen Geld zurück…

Giftige Mischung

Unternehmer am Rand des Ruins…

6 Millionen versteckte Gebühren?

Klage gegen Bank Austria…

Wirtschafts- und Korruptionsanwaltschaft

Ermittlungen gegen leitende Angestellte…

Konkurs von Wienwert

Anleger brauchen außergerichtliche Einigung…

Klage gegen Hypo NÖ

Verhandlungen wegen verlustreichen Zinsswap-Geschäft…

Die Fremdwährungsprofis

Wie heimische Betriebe in die Franken-Falle tappen…

Wograndl contra BKS Bank

Steit um einen Schweizer Franken Kredit, Einigung steht aus…

Schweizer Franken-Kurs und Zinsen belasten KMU's

Hoffnung vieler Unternehmer haben sich nicht erfüllt…

ANFRAGE

Wir helfen schnell und unbürokratisch! 

+43 1 286 95 22 
oder 
anfrage@finanzombudsmann.at